Logo

Themenfilter

Ergebnisse anzeigen

Ergebnisse

  • Keine Filter ausgewählt
  • Keine Ergebnisse

Angaben zu Finanzinstrumenten

Buchwerte, Wertansätze und beizulegende Zeitwerte nach Klassen und Bewertungskategorien

in Mio. €

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wertansatz Bilanz nach IFRS 9

 

 

 

Bewer­tungs­kategorie nach IFRS 9

Buchwert 30.06.2022

Fort­geführte Anschaf­fungs­kosten

Bei­zu­legen­der Zeitwert über das sonstige Ergebnis
ohne nachträgliche Umklassifi­zierung in die Gewinn- und Verlust­rechnung

Bei­zu­legen­der Zeitwert über das sonstige Ergebnis
mit nachträglicher Umklassifi­zierung in die Gewinn- und Verlust­rechnung

Bei­zu­legen­der Zeitwert erfolgs­wirksama

Wert­ansatz Bilanz nach IFRS 16

Beizulegen­der Zeitwert 30.06.2022b

Aktiva

 

 

 

 

 

 

 

 

Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente

AC

5.281

5.281

 

 

 

 

 

Forderungen aus Lieferungen und Leistungen

 

 

 

 

 

 

 

 

Zu fortgeführten Anschaffungskosten

AC

6.556

6.556

 

 

 

 

 

Zum beizulegenden Zeitwert über das sonstige Ergebnis

FVOCI

10.296

 

 

10.296

 

 

10.296

Zum beizulegenden Zeitwert erfolgswirksam

FVTPL

0

 

 

 

0

 

0

Sonstige finanzielle Vermögenswerte

 

 

 

 

 

 

 

 

Ausgereichte Darlehen und sonstige Forderungen

 

 

 

 

 

 

 

 

Zu fortgeführten Anschaffungskosten

AC

5.605

5.605

 

 

 

 

5.620

davon: gezahlte Collaterals

AC

973

973

 

 

 

 

 

davon: Förderprojekte der öffentlichen Hand

AC

1.980

1.980

 

 

 

 

 

Zum beizulegenden Zeitwert über das sonstige Ergebnis

FVOCI

0

 

 

0

 

 

0

Zum beizulegenden Zeitwert erfolgswirksam

FVTPL

667

 

 

 

667

 

667

Eigenkapitalinstrumente

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum beizulegenden Zeitwert über das sonstige Ergebnis

FVOCI

539

 

539

 

 

 

539

Zum beizulegenden Zeitwert erfolgswirksam

FVTPL

3

 

 

 

3

 

3

Derivative finanzielle Vermögenswerte

 

 

 

 

 

 

 

 

Derivate ohne Hedge-Beziehung

FVTPL

1.350

 

 

 

1.350

 

1.350

davon: in emittierte Anleihen eingebettete Kündigungsrechte

FVTPL

68

 

 

 

68

 

68

davon: in Verträge eingebettete Stromtermingeschäfte

FVTPL

303

 

 

 

303

 

303

davon: Von Dritten erhaltene Optionen zum Kauf bzw. Verkauf von Anteilen an Tochterunternehmen und assoziierten Unternehmen

FVTPL

262

 

 

 

262

 

262

Derivate mit Hedge-Beziehung

n.a.

1.019

 

 

931

88

 

1.019

Leasing-Vermögenswerte

n.a.

211

 

 

 

 

211

 

Zahlungsmittel, Zahlungsmitteläquivalente und Forderungen aus Lieferungen und Leistungen und sonstige finanzielle Vermögenswerte im direkten Zusammenhang mit zur Veräußerung gehaltenen langfristigen Vermögenswerten und Veräußerungsgruppen

AC

0

0

 

 

 

 

 

Eigenkapitalinstrumente innerhalb der zur Veräußerung gehaltenen langfristigen Vermögenswerte und Veräußerungsgruppen

FVOCI

0

 

0

 

 

 

0

Passiva

 

 

 

 

 

 

 

 

Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen

AC

11.179

11.179

 

 

 

 

 

Anleihen und sonstige verbriefte Verbindlichkeiten

AC

95.953

95.953

 

 

 

 

90.906

Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten

AC

3.999

3.999

 

 

 

 

3.903

Verbindlichkeiten mit Recht der Gläubiger zur vorrangigen Tilgung bei Ausfall

AC

3.272

3.272

 

 

 

 

3.187

Sonstige verzinsliche Verbindlichkeiten

AC

7.494

7.494

 

 

 

 

7.307

davon: erhaltene Collaterals

AC

323

323

 

 

 

 

 

Sonstige unverzinsliche Verbindlichkeiten

AC

1.980

1.980

 

 

 

 

 

davon: mit Inhaberkündigungsrechten ausgestattete Anteile nicht beherrschender Gesellschafter an konsolidierten Personengesellschaften

AC

203

203

 

 

 

 

 

Leasing-Verbindlichkeiten

n.a.

42.525

 

 

 

 

42.525

 

Derivative finanzielle Verbindlichkeiten

 

 

 

 

 

 

 

 

Derivate ohne Hedge-Beziehung

FVTPL

364

 

 

 

364

 

364

davon: in Verträge eingebettete Stromtermingeschäfte

FVTPL

0

 

 

 

0

 

0

Derivate mit Hedge-Beziehung

n.a.

1.444

 

 

53

1.391

 

1.444

Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen und sonstige finanzielle Verbindlichkeiten im direkten Zusammenhang mit zur Veräußerung gehaltenen langfristigen Vermögenswerten und Veräußerungsgruppen

AC

0

0

 

 

 

 

 

davon: aggregiert nach Bewertungskategorien gemäß IFRS 9

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktiva

 

 

 

 

 

 

 

 

Finanzielle Vermögenswerte zu fortgeführten Anschaffungskosten

AC

17.442

17.442

 

 

 

 

5.620

Finanzielle Vermögenswerte zum beizulegenden Zeitwert über das sonstige Ergebnis mit nachträglicher Umklassifizierung in die Gewinn- und Verlustrechnung

FVOCI

10.296

 

 

10.296

 

 

10.296

Finanzielle Vermögenswerte zum beizulegenden Zeitwert über das sonstige Ergebnis ohne nachträgliche Umklassifizierung in die Gewinn- und Verlustrechnung

FVOCI

539

 

539

 

 

 

539

Finanzielle Vermögenswerte zum beizulegenden Zeitwert erfolgswirksam

FVTPL

2.020

 

 

 

2.020

 

2.020

Passiva

 

 

 

 

 

 

 

 

Finanzielle Verbindlichkeiten zu fortgeführten Anschaffungskosten

AC

123.877

123.877

 

 

 

 

105.303

Finanzielle Verbindlichkeiten zum beizulegenden Zeitwert erfolgswirksam

FVTPL

364

 

 

 

364

 

364

a

Für in Verträge eingebettete Stromtermingeschäfte sowie von Dritten erhaltene Optionen zum Kauf oder Verkauf von Anteilen an Tochterunternehmen und assoziierten Unternehmen verweisen wir auf die detaillierten Ausführungen im nachfolgenden Abschnitt.

b

Für Angaben über bestimmte beizulegende Zeitwerte wurden die Erleichterungsvorschriften des IFRS 7.29 in Anspruch genommen.

Buchwerte, Wertansätze und beizulegende Zeitwerte nach Klassen und Bewertungskategorien

in Mio. €

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wertansatz Bilanz nach IFRS 9

 

 

 

 

Bewer­tungs­kategorie nach IFRS 9

Buchwert 30.06.2022

Fort­geführte Anschaf­fungs­kosten

Bei­zu­legen­der Zeitwert über das sonstige Ergebnis
ohne nachträgliche Umklassifi­zierung in die Gewinn- und Verlust­rechnung

Bei­zu­legen­der Zeitwert über das sonstige Ergebnis
mit nachträglicher Umklassifi­zierung in die Gewinn- und Verlust­rechnung

Bei­zu­legen­der Zeitwert erfolgs­wirksama

Wert­ansatz Bilanz nach IFRS 16

Beizu-
legender
Zeitwert
30.06.2022
b

 

Aktiva

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente

AC

5.281

5.281

 

 

 

 

 

 

Forderungen aus Lieferungen und Leistungen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zu fortgeführten Anschaffungskosten

AC

6.556

6.556

 

 

 

 

 

 

Zum beizulegenden Zeitwert über das sonstige Ergebnis

FVOCI

10.296

 

 

10.296

 

 

10.296

 

Zum beizulegenden Zeitwert erfolgswirksam

FVTPL

0

 

 

 

0

 

0

 

Sonstige finanzielle Vermögenswerte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ausgereichte Darlehen und sonstige Forderungen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zu fortgeführten Anschaffungskosten

AC

5.605

5.605

 

 

 

 

5.620

 

davon: gezahlte Collaterals

AC

973

973

 

 

 

 

 

 

davon: Förderprojekte der öffentlichen Hand

AC

1.980

1.980

 

 

 

 

 

 

Zum beizulegenden Zeitwert über das sonstige Ergebnis

FVOCI

0

 

 

0

 

 

0

 

Zum beizulegenden Zeitwert erfolgswirksam

FVTPL

667

 

 

 

667

 

667

 

Eigenkapitalinstrumente

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum beizulegenden Zeitwert über das sonstige Ergebnis

FVOCI

539

 

539

 

 

 

539

 

Zum beizulegenden Zeitwert erfolgswirksam

FVTPL

3

 

 

 

3

 

3

 

Derivative finanzielle Vermögenswerte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Derivate ohne Hedge-Beziehung

FVTPL

1.350

 

 

 

1.350

 

1.350

 

davon: in emittierte Anleihen eingebettete Kündigungsrechte

FVTPL

68

 

 

 

68

 

68

 

davon: in Verträge eingebettete Stromtermingeschäfte

FVTPL

303

 

 

 

303

 

303

 

davon: Von Dritten erhaltene Optionen zum Kauf bzw. Verkauf von Anteilen an Tochterunternehmen und assoziierten Unternehmen

FVTPL

262

 

 

 

262

 

262

 

Derivate mit Hedge-Beziehung

n.a.

1.019

 

 

931

88

 

1.019

 

Leasing-Vermögenswerte

n.a.

211

 

 

 

 

211

 

 

Zahlungsmittel, Zahlungsmitteläquivalente und Forderungen aus Lieferungen und Leistungen und sonstige finanzielle Vermögenswerte im direkten Zusammenhang mit zur Veräußerung gehaltenen langfristigen Vermögenswerten und Veräußerungsgruppen

AC

0

0

 

 

 

 

 

 

Eigenkapitalinstrumente innerhalb der zur Veräußerung gehaltenen langfristigen Vermögenswerte und Veräußerungsgruppen

FVOCI

0

 

0

 

 

 

0

 

Passiva

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen

AC

11.179

11.179

 

 

 

 

 

 

Anleihen und sonstige verbriefte Verbindlichkeiten

AC

95.953

95.953

 

 

 

 

90.906

 

Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten

AC

3.999

3.999

 

 

 

 

3.903

 

Verbindlichkeiten mit Recht der Gläubiger zur vorrangigen Tilgung bei Ausfall

AC

3.272

3.272

 

 

 

 

3.187

 

Sonstige verzinsliche Verbindlichkeiten

AC

7.494

7.494

 

 

 

 

7.307

 

davon: erhaltene Collaterals

AC

323

323

 

 

 

 

 

 

Sonstige unverzinsliche Verbindlichkeiten

AC

1.980

1.980

 

 

 

 

 

 

davon: mit Inhaberkündigungsrechten ausgestattete Anteile nicht beherrschender Gesellschafter an konsolidierten Personengesellschaften

AC

203

203

 

 

 

 

 

 

Leasing-Verbindlichkeiten

n.a.

42.525

 

 

 

 

42.525

 

 

Derivative finanzielle Verbindlichkeiten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Derivate ohne Hedge-Beziehung

FVTPL

364

 

 

 

364

 

364

 

davon: in Verträge eingebettete Stromtermingeschäfte

FVTPL

0

 

 

 

0

 

0

 

Derivate mit Hedge-Beziehung

n.a.

1.444

 

 

53

1.391

 

1.444

 

Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen und sonstige finanzielle Verbindlichkeiten im direkten Zusammenhang mit zur Veräußerung gehaltenen langfristigen Vermögenswerten und Veräußerungsgruppen

AC

0

0

 

 

 

 

 

 

davon: aggregiert nach Bewertungskategorien gemäß IFRS 9

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktiva

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Finanzielle Vermögenswerte zu fortgeführten Anschaffungskosten

AC

17.442

17.442

 

 

 

 

5.620

 

Finanzielle Vermögenswerte zum beizulegenden Zeitwert über das sonstige Ergebnis mit nachträglicher Umklassifizierung in die Gewinn- und Verlustrechnung

FVOCI

10.296

 

 

10.296

 

 

10.296

 

Finanzielle Vermögenswerte zum beizulegenden Zeitwert über das sonstige Ergebnis ohne nachträgliche Umklassifizierung in die Gewinn- und Verlustrechnung

FVOCI

539

 

539

 

 

 

539

 

Finanzielle Vermögenswerte zum beizulegenden Zeitwert erfolgswirksam

FVTPL

2.020

 

 

 

2.020

 

2.020

 

Passiva

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Finanzielle Verbindlichkeiten zu fortgeführten Anschaffungskosten

AC

123.877

123.877

 

 

 

 

105.303

 

Finanzielle Verbindlichkeiten zum beizulegenden Zeitwert erfolgswirksam

FVTPL

364

 

 

 

364

 

364

 

a

Für in Verträge eingebettete Stromtermingeschäfte sowie von Dritten erhaltene Optionen zum Kauf oder Verkauf von Anteilen an Tochterunternehmen und assoziierten Unternehmen verweisen wir auf die detaillierten Ausführungen im nachfolgenden Abschnitt.

b

Für Angaben über bestimmte beizulegende Zeitwerte wurden die Erleichterungsvorschriften des IFRS 7.29 in Anspruch genommen.

Buchwerte, Wertansätze und beizulegende Zeitwerte nach Klassen und Bewertungskategorien

in Mio. €

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wertansatz Bilanz nach IFRS 9

 

 

 

Bewer­tungs­kategorie nach IFRS 9

Buchwert 31.12.2021

Fort­geführte Anschaf­fungs­kosten

Bei­zu­legen­der Zeitwert über das sonstige Ergebnis
ohne nachträgliche Umklassifi­zierung in die Gewinn- und Verlust­rechnung

Bei­zu­legen­der Zeitwert über das sonstige Ergebnis
mit nachträglicher Umklassifi­zierung in die Gewinn- und Verlust­rechnung

Bei­zu­legen­der Zeitwert erfolgs­wirksama

Wert­ansatz Bilanz nach IFRS 16

Beizu­legender Zeitwert
31.12.2021b

Aktiva

 

 

 

 

 

 

 

 

Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente

AC

7.617

7.617

 

 

 

 

 

Forderungen aus Lieferungen und Leistungen

 

 

 

 

 

 

 

 

Zu fortgeführten Anschaffungskosten

AC

5.814

5.814

 

 

 

 

 

Zum beizulegenden Zeitwert über das sonstige Ergebnis

FVOCI

9.486

 

 

9.486

 

 

9.486

Zum beizulegenden Zeitwert erfolgswirksam

FVTPL

0

 

 

 

0

 

0

Sonstige finanzielle Vermögenswerte

 

 

 

 

 

 

 

 

Ausgereichte Darlehen und sonstige Forderungen

 

 

 

 

 

 

 

 

Zu fortgeführten Anschaffungskosten

AC

5.224

5.224

 

 

 

 

5.252

davon: gezahlte Collaterals

AC

589

589

 

 

 

 

 

davon: Förderprojekte der öffentlichen Hand

AC

1.794

1.794

 

 

 

 

 

Zum beizulegenden Zeitwert über das sonstige Ergebnis

FVOCI

0

 

 

0

 

 

0

Zum beizulegenden Zeitwert erfolgswirksam

FVTPL

233

 

 

 

233

 

233

Eigenkapitalinstrumente

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum beizulegenden Zeitwert über das sonstige Ergebnis

FVOCI

437

 

437

 

 

 

437

Zum beizulegenden Zeitwert erfolgswirksam

FVTPL

3

 

 

 

3

 

3

Derivative finanzielle Vermögenswerte

 

 

 

 

 

 

 

 

Derivate ohne Hedge-Beziehung

FVTPL

1.202

 

 

 

1.202

 

1.202

davon: in emittierte Anleihen eingebettete Kündigungsrechte

FVTPL

464

 

 

 

464

 

464

davon: in Verträge eingebettete Stromtermingeschäfte

FVTPL

191

 

 

 

191

 

191

davon: Von Dritten erhaltene Optionen zum Kauf bzw. Verkauf von Anteilen an Tochterunternehmen und assoziierten Unternehmen

FVTPL

264

 

 

 

264

 

264

Derivate mit Hedge-Beziehung

n.a.

1.560

 

 

364

1.196

 

1.560

Leasing-Vermögenswerte

n.a.

228

 

 

 

 

228

 

Zahlungsmittel, Zahlungsmitteläquivalente und Forderungen aus Lieferungen und Leistungen und sonstige finanzielle Vermögenswerte im direkten Zusammenhang mit zur Veräußerung gehaltenen langfristigen Vermögenswerten und Veräußerungsgruppen

AC

428

428

 

 

 

 

 

Eigenkapitalinstrumente innerhalb der zur Veräußerung gehaltenen langfristigen Vermögenswerte und Veräußerungsgruppen

FVOCI

29

 

29

 

 

 

29

Passiva

 

 

 

 

 

 

 

 

Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen

AC

10.452

10.452

 

 

 

 

 

Anleihen und sonstige verbriefte Verbindlichkeiten

AC

93.857

93.857

 

 

 

 

103.397

Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten

AC

4.003

4.003

 

 

 

 

4.090

Verbindlichkeiten mit Recht der Gläubiger zur vorrangigen Tilgung bei Ausfall

AC

3.248

3.248

 

 

 

 

3.389

Sonstige verzinsliche Verbindlichkeiten

AC

7.826

7.826

 

 

 

 

7.321

davon: erhaltene Collaterals

AC

1.616

1.616

 

 

 

 

 

Sonstige unverzinsliche Verbindlichkeiten

AC

1.829

1.829

 

 

 

 

 

davon: mit Inhaberkündigungsrechten ausgestattete Anteile nicht beherrschender Gesellschafter an konsolidierten Personengesellschaften

AC

185

185

 

 

 

 

 

Leasing-Verbindlichkeiten

n.a.

33.133

 

 

 

 

33.133

 

Derivative finanzielle Verbindlichkeiten

 

 

 

 

 

 

 

 

Derivate ohne Hedge-Beziehung

FVTPL

586

 

 

 

586

 

586

davon: in Verträge eingebettete Stromtermingeschäfte

FVTPL

7

 

 

 

7

 

7

Derivate mit Hedge-Beziehung

n.a.

118

 

 

107

11

 

118

Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen und sonstige finanzielle Verbindlichkeiten im direkten Zusammenhang mit zur Veräußerung gehaltenen langfristigen Vermögenswerten und Veräußerungsgruppen

AC

1.086

1.086

 

 

 

 

 

davon: aggregiert nach Bewertungskategorien gemäß IFRS 9

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktiva

 

 

 

 

 

 

 

 

Finanzielle Vermögenswerte zu fortgeführten Anschaffungskosten

AC

19.083

19.083

 

 

 

 

5.252

Finanzielle Vermögenswerte zum beizulegenden Zeitwert über das sonstige Ergebnis mit nachträglicher Umklassifizierung in die Gewinn- und Verlustrechnung

FVOCI

9.486

 

 

9.486

 

 

9.486

Finanzielle Vermögenswerte zum beizulegenden Zeitwert über das sonstige Ergebnis ohne nachträgliche Umklassifizierung in die Gewinn- und Verlustrechnung

FVOCI

466

 

466

 

 

 

466

Finanzielle Vermögenswerte zum beizulegenden Zeitwert erfolgswirksam

FVTPL

1.438

 

 

 

1.438

 

1.438

Passiva

 

 

 

 

 

 

 

 

Finanzielle Verbindlichkeiten zu fortgeführten Anschaffungskosten

AC

122.300

122.300

 

 

 

 

118.197

Finanzielle Verbindlichkeiten zum beizulegenden Zeitwert erfolgswirksam

FVTPL

586

 

 

 

586

 

586

a

Für in Verträge eingebettete Stromtermingeschäfte sowie von Dritten erhaltene Optionen zum Kauf oder Verkauf von Anteilen an Tochterunternehmen und assoziierten Unternehmen verweisen wir auf die detaillierten Ausführungen im nachfolgenden Abschnitt.

b

Für Angaben über bestimmte beizulegende Zeitwerte wurden die Erleichterungsvorschriften des IFRS 7.29 in Anspruch genommen.

In den Forderungen aus Lieferungen und Leistungen sind Forderungen in Höhe von 2,9 Mrd. € (31. Dezember 2021: 2,8 Mrd. €) enthalten, die eine Laufzeit von mehr als einem Jahr haben. Der beizulegende Zeitwert entspricht im Wesentlichen dem Buchwert.

Angaben zum beizulegenden Zeitwert

Bei der Ermittlung des beizulegenden Zeitwerts ist die Verwendung von aktuellen, für das betreffende Finanzinstrument an liquiden Märkten beobachtbaren Bewertungsfaktoren (Eingangsparameter) zu maximieren und die Verwendung anderer Eingangsparameter (z. B. historische Preise, Preise für ähnliche Instrumente, Preise auf nicht liquiden Märkten) zu minimieren. Für diese Zwecke ist eine Bewertungshierarchie mit drei Bewertungsstufen (Levels) definiert. Sind für das betreffende Finanzinstrument am Abschluss-Stichtag notierte Preise auf liquiden Märkten verfügbar, werden diese unangepasst für die Bewertung verwendet (Level 1-Bewertung). Andere Eingangsparameter sind dann für die Bewertung irrelevant. Ein Beispiel sind aktiv gehandelte börsennotierte Aktien und Anleihen. Sind für das betreffende Finanzinstrument am Abschluss-Stichtag zwar keine notierten Preise auf liquiden Märkten verfügbar, kann es jedoch mittels anderer am Abschluss-Stichtag am Markt beobachtbarer Eingangsparameter bewertet werden, liegt eine Level 2-Bewertung vor. Voraussetzung hierfür ist, dass die beobachtbaren Eingangsparameter nicht wesentlich angepasst und keine nicht beobachtbaren Eingangsparameter verwendet werden müssen. Ein Beispiel für Level 2-Bewertungen sind besicherte Zins-Swaps, Devisentermingeschäfte und Zins-/Währungs-Swaps, die anhand aktueller Zinssätze bzw. Fremdwährungskurse bewertet werden können. Sofern die Voraussetzungen für eine Level 1-Bewertung oder eine Level 2-Bewertung nicht erfüllt sind, liegt eine Level 3-Bewertung vor. In solchen Fällen müssen beobachtbare Eingangsparameter wesentlich angepasst bzw. nicht beobachtbare Eingangsparameter verwendet werden.

Finanzinstrumente, die zum beizulegenden Zeitwert bewertet werden

in Mio. €

 

 

 

 

 

 

 

 

 

30.06.2022

31.12.2021

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Level 1

Level 2

Level 3

Summe

Level 1

Level 2

Level 3

Summe

Aktiva

 

 

 

 

 

 

 

 

Forderungen aus Lieferungen und Leistungen

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum beizulegenden Zeitwert über das sonstige Ergebnis

 

 

10.296

10.296

 

 

9.486

9.486

Zum beizulegenden Zeitwert erfolgswirksam

 

 

0

0

 

 

0

0

Sonstige finanzielle Vermögenswerte – Ausgereichte Darlehen und sonstige Forderungen

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum beizulegenden Zeitwert über das sonstige Ergebnis

 

 

0

0

 

 

0

0

Zum beizulegenden Zeitwert erfolgswirksam

215

 

452

667

145

77

10

232

Eigenkapitalinstrumente

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum beizulegenden Zeitwert über das sonstige Ergebnis

11

 

528

539

29

 

437

466

Zum beizulegenden Zeitwert erfolgswirksam

 

 

3

3

 

 

3

3

Derivative finanzielle Vermögenswerte

 

 

 

 

 

 

 

 

Derivate ohne Hedge-Beziehung

 

716

634

1.350

 

286

916

1.202

Derivate mit Hedge-Beziehung

 

1.019

 

1.019

 

1.560

 

1.560

Passiva

 

 

 

 

 

 

 

 

Derivative finanzielle Verbindlichkeiten

 

 

 

 

 

 

 

 

Derivate ohne Hedge-Beziehung

 

364

 

364

 

579

7

586

Derivate mit Hedge-Beziehung

 

1.444

 

1.444

 

118

 

118

Von den zum beizulegenden Zeitwert über das sonstige Ergebnis bewerteten Eigenkapitalinstrumenten der sonstigen finanziellen Vermögenswerte bilden die Instrumente der verschiedenen Levels jeweils eigene Klassen von Finanzinstrumenten. Die beizulegenden Zeitwerte des Gesamtbestands an Eigenkapitalinstrumenten in Level 1 entsprechen jeweils den Kursnotierungen zum Abschluss-Stichtag.

Börsennotierte Anleihen und sonstige verbriefte Verbindlichkeiten werden Level 1 oder Level 2 in Abhängigkeit von der Marktliquidität des jeweiligen Instruments zugeordnet. Folglich sind die in EUR oder USD denominierten Emissionen mit relativ großem Emissionsvolumen grundsätzlich als Level 1 qualifiziert, die übrigen grundsätzlich als Level 2. Die beizulegenden Zeitwerte der Level 1 zugeordneten Instrumente entsprechen den Nominalwerten multipliziert mit den Kursnotierungen zum Abschluss-Stichtag. Die beizulegenden Zeitwerte der Level 2 zugeordneten Instrumente werden als Barwerte der mit den Schulden verbundenen Zahlungen unter Zugrundelegung der jeweils gültigen Zinsstrukturkurve sowie der währungsdifferenziert bestimmten Credit Spread-Kurve der Deutschen Telekom ermittelt.

Die beizulegenden Zeitwerte von Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten und sonstigen verzinslichen Verbindlichkeiten werden als Barwerte der mit den Schulden verbundenen Zahlungen unter Zugrundelegung der jeweils gültigen Zinsstrukturkurve sowie der währungsdifferenziert bestimmten Credit Spread-Kurve der Deutschen Telekom ermittelt. Die beizulegenden Zeitwerte der Forderungen aus Lieferungen und Leistungen und der Ausgereichten Darlehen und sonstigen Forderungen werden als Barwerte der mit den Forderungen verbundenen Zahlungen unter Zugrundelegung der jeweils gültigen Zinsstrukturkurve sowie des Ausfallrisikos der Schuldner ermittelt.

Da für die im Bestand befindlichen Level 2 zugeordneten derivativen Finanzinstrumente mangels Marktnotierung keine Marktpreise vorliegen, werden die Zeitwerte mittels anerkannter finanzmathematischer Modelle berechnet, wobei ausschließlich beobachtbare Eingangsparameter in die Bewertung einfließen. Für derivative Finanzinstrumente entspricht der beizulegende Zeitwert dem Betrag, den die Deutsche Telekom bei Übertragung des Finanzinstruments zum Abschluss-Stichtag entweder erhalten würde oder zahlen müsste. Dabei finden zum Abschluss-Stichtag relevante Zinssätze der Vertragspartner Anwendung. Als Wechselkurse werden die am Abschluss-Stichtag geltenden Mittelkurse verwendet. Bei zinstragenden derivativen Finanzinstrumenten wird zwischen dem Clean Price und dem Dirty Price unterschieden. Im Unterschied zum Clean Price umfasst der Dirty Price auch die abgegrenzten Stückzinsen. Die angesetzten beizulegenden Zeitwerte entsprechen dem Full Fair Value bzw. dem Dirty Price.

Die zum beizulegenden Zeitwert über das sonstige Ergebnis bewerteten Eigenkapitalinstrumente umfassen eine Vielzahl von Investments in strategische, nicht-börsennotierte Einzelpositionen. Die Deutsche Telekom erachtet die gewählte Bewertung über das sonstige Ergebnis ohne nachträgliche Umklassifizierung in die Gewinn- und Verlustrechnung für angemessen, da für die Beteiligungen keine kurzfristigen Gewinnerzielungsabsichten bestehen. Im Zeitpunkt der Veräußerung eines Investments wird der gesamte kumulierte Gewinn oder Verlust in die Gewinnrücklagen reklassifiziert. Erwerbe und Veräußerungen basieren auf geschäftspolitischen Investitionsentscheidungen.

Entwicklung der Buchwerte der Level 3 zugeordneten finanziellen Vermögenswerte und finanziellen Verbindlichkeiten

in Mio. €

 

 

 

 

 

 

 

 

Eigenkapital­instrumente zum beizu­legenden Zeitwert über das sonstige Ergebnis

Derivative finanzielle Vermögens­werte zum beizu­legenden Zeitwert erfolgswirksam: in emittierte Anleihen eingebettete Kündigungs­rechte

Derivative finanzielle Vermögens­werte zum beizulegenden Zeitwert erfolgswirksam: Aktienoptionen

Derivative finanzielle Vermögens­werte: Stromtermin­geschäftea

Derivative finanzielle Verbindlich­keiten zum beizulegenden Zeitwert erfolgswirksam: in Verträge eingebettete Stromtermin­geschäfte

Derivative finanzielle Vermögens­werte zum beizulegenden Zeitwert erfolgswirksam: Put-Option über Anteile

Ausgereichte Darlehen und sonstige Forderungen zum beizulegenden Zeitwert erfolgswirksam: bedingte Kauf­preisforderung

Buchwert zum 1. Januar 2022

437

464

222

191

(7)

22

0

Zugänge (inkl. erstmaliger Klassifizierung als Level 3)

57

0

0

0

0

0

455

Erfolgswirksam erfasste Wertminderungen (inkl. Abgangsverluste)

0

(419)

0

(92)

0

(12)

(28)

Erfolgswirksam erfasste Werterhöhungen (inkl. Abgangsgewinne)

0

0

464

192

7

7

0

Erfolgsneutral im Eigenkapital erfasste negative Wertänderungen

(9)

0

0

0

0

0

0

Erfolgsneutral im Eigenkapital erfasste positive Wertänderungen

68

0

0

0

0

0

0

Abgänge

(29)

0

(462)

(13)

0

0

0

Erfolgsneutral im Eigenkapital erfasste Kursdifferenzen

4

23

0

25

0

0

0

Buchwert zum 30. Juni 2022

528

68

224

303

0

17

427

a

Einige Stromtermingeschäfte werden erfolgswirksam zum beizulegenden Zeitwert bewertet, während die übrigen als Sicherungsinstrumente in Hedge-Beziehungen designiert sind. Weitere Einzelheiten hierzu finden Sie in den nachstehenden Erläuterungen.

Bei den Level 3 zugeordneten zum beizulegenden Zeitwert über das sonstige Ergebnis bewerteten Eigenkapitalinstrumenten der sonstigen finanziellen Vermögenswerte handelt es sich mit einem Buchwert von 505 Mio. € um Beteiligungen, deren Bewertung auf Basis der besten verfügbaren Informationen zum Abschluss-Stichtag vollzogen wird. Die größte Relevanz misst die Deutsche Telekom dabei grundsätzlich Transaktionen über Anteile an den betreffenden Beteiligungsunternehmen bei. Außerdem werden Transaktionen über Anteile an vergleichbaren Unternehmen betrachtet. Für die Entscheidung, welche Informationen für die Bewertung verwendet werden, ist sowohl die zeitliche Nähe der jeweiligen Transaktion zum Abschluss-Stichtag relevant als auch die Frage, ob die Transaktion zu marktüblichen Konditionen vollzogen wurde. Außerdem ist hierbei der Grad der Ähnlichkeit zwischen Bewertungsobjekt und vergleichbarem Unternehmen zu berücksichtigen. Nach Einschätzung der Deutschen Telekom sind die beizulegenden Zeitwerte der Beteiligungen zum Abschluss-Stichtag hinreichend zuverlässig bestimmbar. Zur Entwicklung der Buchwerte in der Berichtsperiode verweisen wir auf die vorstehende Tabelle. Am Abschluss-Stichtag waren keine Beteiligungen zur Veräußerung gehalten. Bei Beteiligungen mit einem Buchwert von 267 Mio. € fanden in hinreichender zeitlicher Nähe zum Abschluss-Stichtag Transaktionen über Anteile dieser Unternehmen zu marktüblichen Konditionen statt, weshalb die dort vereinbarten Anteilspreise unangepasst für die Bewertung zum 30. Juni 2022 heranzuziehen waren. Für Beteiligungen mit einem Buchwert von 9 Mio. € entspricht nach Analyse der operativen Entwicklung (insbesondere Umsatzerlöse, EBIT und Liquidität) der bisherige Buchwert dem aktuellen beizulegenden Zeitwert. Aufgrund besserer Vergleichbarkeit sind frühere marktübliche Transaktionen über Anteile dieser Unternehmen neueren Transaktionen über Anteile gleichartiger Unternehmen vorzuziehen. Für Beteiligungen mit einem Buchwert von 229 Mio. €, bei denen die letzten marktüblichen Transaktionen über Anteile dieser Unternehmen schon weiter in der Vergangenheit liegen, repräsentiert eine Bewertung auf Basis von in größerer zeitlicher Nähe vollzogenen marktüblichen Transaktionen über Anteile gleichartiger Unternehmen den beizulegenden Zeitwert am zuverlässigsten. Hierbei wurden Multiples auf die Bezugsgröße „erwartete Umsatzerlöse“ (Bandbreite von 3,1 bis 15,9) angewendet. Entsprechend den individuellen Gegebenheiten wurde bei den Multiples das 25 %-Quantil, der Median oder das 75 %-Quantil verwendet. Wären für die Multiples und für die erwarteten Umsatzerlöse andere Werte verwendet worden, hätten sich andere beizulegende Zeitwerte errechnet. Diese hypothetischen Abweichungen (Sensitivitäten) sind in der nachfolgenden Tabelle dargestellt. Weiterhin sind mit einem Buchwert von umgerechnet 23 Mio. € nicht wesentliche Einzeltitel enthalten, deren Wertschwankungen von untergeordneter Bedeutung sind.

Bei den Level 3 zugeordneten Derivaten ohne Hedge-Beziehung der derivativen finanziellen Vermögenswerte handelt es sich mit einem Buchwert von umgerechnet 68 Mio. € um in von T‑Mobile US emittierte Anleihen eingebettete Optionen. Die durch T‑Mobile US jederzeit ausübbaren Optionen ermöglichen die vorzeitige Tilgung der Anleihen zu festgelegten Ausübungspreisen. Für die Anleihen als Gesamtinstrumente sind zwar regelmäßig und auch am Abschluss-Stichtag beobachtbare Marktpreise verfügbar, nicht jedoch für die darin eingebetteten Optionen. Diese Kündigungsrechte werden mithilfe eines Optionspreismodells bewertet. Dabei werden historische Zinsvolatilitäten von Anleihen der T‑Mobile US und vergleichbarer Emittenten verwendet, da sie zum Abschluss-Stichtag einen zuverlässigeren Schätzwert als aktuelle Marktvolatilitäten darstellen. Die ebenfalls nicht beobachtbare Spread-Kurve wurde auf Basis aktueller Marktpreise von Anleihen der T‑Mobile US und Schuldinstrumenten vergleichbarer Emittenten ermittelt. Risikoloser Zins und Spread wurden getrennt voneinander simuliert. Zum aktuellen Abschluss-Stichtag wurden für die verschiedenen Rating-Stufen der Anleihen folgende Zinsvolatilitäten und Spreads verwendet:

Verwendete Zinsvolatilitäten und Spreads nach Rating-Stufen

in %

 

 

 

Zinsvolatilität (absoluter Wert)

Spread

BBB+

0,1 % – 0,2 %

0,3 % – 1,6 %

BBB-

0,3 % – 0,4 %

0,7 % – 2,7 %

BB+/BB

0,4 % – 0,6 %

1,2 % – 4,6 %

Für den nicht beobachtbaren Eingangsparameter Mean Reversion wurden 3 % verwendet. Die verwendeten Werte stellen nach unserer Einschätzung den jeweils besten Schätzwert dar. Wären für die Zinsvolatilität, die Spread-Kurve und für die Mean Reversion andere Werte verwendet worden, hätten sich andere beizulegende Zeitwerte errechnet. Diese hypothetischen Abweichungen (Sensitivitäten) sind in der nachfolgenden Tabelle dargestellt. Wäre der risikolose Zins am Abschluss-Stichtag um 50 Basispunkte höher (niedriger) gewesen, wäre der beizulegende Zeitwert der Optionen um 21 Mio. € niedriger (um 29 Mio. € höher) gewesen. In der Berichtsperiode wurde für die am Abschluss-Stichtag im Bestand befindlichen Optionen im Rahmen der Level 3-Bewertung im sonstigen Finanzergebnis ein Nettoergebnis (Aufwand) von umgerechnet 419 Mio. € für unrealisierte Verluste erfasst. Im Berichtszeitraum wurde keine Option ausgeübt. Zur Entwicklung der Buchwerte in der Berichtsperiode wird auf die obenstehende Tabelle verwiesen. Die im Berichtszeitraum erfolgswirksam erfassten Wertänderungen waren im Wesentlichen auf Bewegungen der bewertungsrelevanten Zinssätze und historischen absoluten Zinsvolatilitäten zurückzuführen. Aufgrund ihrer Eigenart bilden diese Instrumente eine eigene Klasse von Finanzinstrumenten.

Sensitivitätena der Buchwerte der Level 3 zugeordneten finanziellen Vermögenswerte und finanziellen Verbindlichkeiten in Abhängigkeit der nicht beobachtbaren Eingangsparameter

in Mio. €

 

 

 

 

 

 

 

 

Eigenkapital-instrumente zum beizu­legenden Zeitwert über das sonstige Ergebnis

Derivative finanzielle Vermögens­werte zum beizu­legenden Zeitwert erfolgswirksam: in emittierte Anleihen eingebettete Kündigungs­rechte

Derivative finanzielle Vermögens­werte zum beizu­legenden Zeitwert erfolgswirksam: Aktien­optionen

Derivative finanzielle Vermögens­werte: Stromtermin­geschäfteg

Derivative finanzielle Verbindlich­keiten zum beizulegenden Zeitwert erfolgswirksam: in Verträge eingebettete Stromtermin­geschäfte

Derivative finanzielle Vermögens­werte zum beizulegenden Zeitwert erfolgswirksam: Put-Option über Anteile

Ausgereichte Darlehen und sonstige Forderungen zum beizu­legenden Zeitwert erfolgswirksam: bedingte Kauf­preisforderung

Multiple nächst höheres Quantil

174

 

 

 

 

 

 

Multiple nächst niedrigeres Quantil

(107)

 

 

 

 

 

 

Erwartete Umsatzerlöse +10 %

21

 

 

 

 

 

 

Erwartete Umsatzerlöse -10 %

(21)

 

 

 

 

 

 

Zinsvolatilitätb +10 %

 

2

 

 

 

 

 

Zinsvolatilitätb -10 %

 

(1)

 

 

 

 

 

Spread-Kurvec +50 Basispunkte

 

(24)

 

 

 

 

(10)

Spread-Kurvec -50 Basispunkte

 

40

 

 

 

 

10

Mean Reversiond +100 Basispunkte

 

(1)

 

 

 

 

 

Mean Reversiond -100 Basispunkte

 

1

 

 

 

 

 

Zukünftige Energiepreise +10 %

 

 

 

106

10

 

 

Zukünftige Energiepreise -10 %

 

 

 

(113)

(10)

 

 

Zukünftige Energieproduktionsmenge +5 %

 

 

 

60

3

 

 

Zukünftige Energieproduktionsmenge -5 %

 

 

 

(67)

(3)

 

 

Zukünftige Preise für Renewable Energy Creditse +100 %

 

 

 

11

2

 

 

Zukünftige Preise für Renewable Energy Creditse von Null

 

 

 

(18)

(2)

 

 

Aktienkursvolatilitätf +10 %

 

 

12

 

 

 

 

Aktienkursvolatilitätf -10 %

 

 

(13)

 

 

 

 

Volatilität des beizulegenden Zeitwerts der Anteile +10 %

 

 

 

 

 

3

 

Volatilität des beizulegenden Zeitwerts der Anteile -10 %

 

 

 

 

 

(3)

 

Beizulegender Zeitwert der Anteile +10 %

 

 

 

 

 

(19)

 

Beizulegender Zeitwert der Anteile -10 %

 

 

 

 

 

21

 

Geplanter Glasfaser-Ausbau wird 1 Jahr früher als erwartet fertiggestellt

 

 

 

 

 

 

16

Geplanter Glasfaser-Ausbau wird 1 Jahr später als erwartet fertiggestellt

 

 

 

 

 

 

(17)

Tatsächlicher Glasfaser-Ausbau ist jedes Jahr 5 % höher als geplant

 

 

 

 

 

 

42

Tatsächlicher Glasfaser-Ausbau ist jedes Jahr 5 % niedriger als geplant

 

 

 

 

 

 

(42)

a

Veränderung des betreffenden Eingangsparameters unter der Annahme, dass alle übrigen Eingangsparameter unverändert sind.

b

Die Zinsvolatilität gibt das Ausmaß der Zinsänderungen im Zeitablauf an (relative Änderung). Je größer die Zinsbewegungen, desto höher die Zinsvolatilität.

c

Die Spread-Kurve zeigt für die jeweiligen Laufzeiten die Differenz zwischen vom Schuldner zu bezahlenden Zinsen und risikolosen Zinsen. Für die Sensitivitätsberechnung wird für die Spread-Kurve ein Minimum von Null gesetzt, d. h. negative Spreads sind ausgeschlossen.

d

Als Mean Reversion wird die Annahme bezeichnet, dass sich die Zinsen nach einer Änderung wieder zu ihrem Mittelwert zurückbewegen. Je höher der gewählte Wert (Mean Reversion Speed), desto schneller wird im Bewertungsmodell zum Mittelwert zurückgekehrt.

e

Die Renewable Energy Credits sind US-amerikanische Emissionszertifikate.

f

Die Aktienkursvolatilität gibt die Schwankungsbreite des Basiswertes über die Restlaufzeit einer Option an.

g

Einige Stromtermingeschäfte werden erfolgswirksam zum beizulegenden Zeitwert bewertet, während die übrigen als Sicherungsinstrumente in Hedge-Beziehungen designiert sind. Weitere Einzelheiten hierzu finden Sie in den nachstehenden Erläuterungen.

Bei den Level 3 zugeordneten Derivaten ohne Hedge-Beziehung der derivativen finanziellen Vermögenswerte handelt es sich mit einem Buchwert von umgerechnet 303 Mio. € um Stromtermingeschäfte (Energy Forward Agreements), die in von der T‑Mobile US abgeschlossene Verträge eingebettet sind. Dies gilt entsprechend für derivative finanzielle Verbindlichkeiten mit einem Buchwert von umgerechnet weniger als 1 Mio. €. Diese Verträge bestehen aus jeweils zwei Komponenten, dem Energy Forward Agreement und dem Erwerb von Renewable Energy Credits durch T‑Mobile US. Für ein Energy Forward Agreement wird der kommerzielle Produktionsbeginn für 2024 erwartet, für die übrigen hat er bereits stattgefunden. Unter den separat als Derivate bilanzierten Energy Forward Agreements erhält T‑Mobile US ab kommerziellem Produktionsbeginn während der Vertragslaufzeit variable Beträge basierend auf der tatsächlichen Energieproduktionsmenge und dann aktuellen Energiepreisen und bezahlt feste Beträge je produzierter Energieeinheit. Die Energy Forward Agreements werden mangels beobachtbarer Marktpreise mittels Bewertungsmodellen bewertet. Der Wert der Derivate wird wesentlich beeinflusst von der künftigen Energieproduktionsmenge, den künftigen Energiepreisen auf den betreffenden Märkten und den künftigen Preisen für Renewable Energy Credits. Die wesentlichen Vertragsparameter einschließlich der für die nicht beobachtbaren Parameter bzw. Zeiträume getroffenen Annahmen sind in der nachfolgenden Tabelle dargestellt. Diese getroffenen Annahmen stellen nach unserer Einschätzung den jeweils besten Schätzwert dar. Nach Einschätzung der T‑Mobile US wurden die Verträge zu aktuellen Marktkonditionen geschlossen und bei der Bewertung wurden die am besten geeigneten Werte für die nicht beobachtbaren Eingangsparameter verwendet. Der Transaktionspreis bei Vertragsschluss betrug jeweils Null. Weil nicht beobachtbare Eingangsparameter wesentlichen Einfluss auf die Bewertung der Derivate haben, wurde – mit Ausnahme der nachfolgend erläuterten, von Sprint abgeschlossenen Verträge – im Zeitpunkt der erstmaligen Erfassung der sich bei der Bewertung jeweils ergebende Betrag (Day 1 Gain) nicht bilanziert. Vielmehr werden die Day 1 Gains über den Zeitraum der kommerziellen Energieproduktion linear ertragswirksam amortisiert. Diese Amortisation modifiziert den Effekt aus der periodischen Bewertung der Derivate mit dem jeweiligen Bewertungsmodell und aktualisierten Bewertungsparametern. Alle Beträge aus der Derivatebewertung werden je Vertrag sowohl in der Bilanz (derivative finanzielle Vermögenswerte bzw. derivative finanzielle Verbindlichkeiten) als auch in der Gewinn- und Verlustrechnung (sonstige betriebliche Aufwendungen bzw. sonstige betriebliche Erträge) saldiert. Auch Sprint hat solche Verträge im Bestand. Diese wurden noch vor dem Unternehmenszusammenschluss mit T‑Mobile US abgeschlossen, und auch bei ihnen haben nicht beobachtbare Eingangsparameter wesentlichen Einfluss auf die Bewertung der Derivate. Aufgrund der Vorschriften für Unternehmenszusammenschlüsse sind jedoch die sich bei der Bewertung jeweils ergebenden Beträge als derivative finanzielle Vermögenswerte erfasst, weshalb für diese Verträge keine noch zu amortisierenden Beträge existieren. An den nachfolgenden Abschluss-Stichtagen werden die Effekte aus der periodischen Bewertung der Derivate in voller Höhe in der Gewinn- und Verlustrechnung (sonstige betriebliche Aufwendungen bzw. sonstige betriebliche Erträge) erfasst. Die vorstehenden Ausführungen gelten grundsätzlich entsprechend für Level 3 zugeordnete Derivate mit Hedge-Beziehung der derivativen finanziellen Vermögenswerte mit einem Buchwert von umgerechnet weniger als 1 Mio. €. Diese Verträge wurden im Berichtszeitraum in Europa abgeschlossen, wobei es sich um freistehende Stromtermingeschäfte handelt, die keinen Erwerb von Renewable Energy Certificates oder anderen Emissionszertifikaten umfassen. Dementsprechend wird der Wert dieser Derivate nicht beeinflusst von den künftigen Preisen für Emissionszertifikate. Aus diesen Verträgen resultierte ein im Zeitpunkt der erstmaligen Erfassung nicht bilanzierter Day 1 Gain. Der kommerzielle Produktionsbeginn wird für 2023 erwartet. Im Rahmen der Hedge-Beziehung wird der effektive Teil der Wertänderungen im sonstigen Ergebnis erfasst und modifiziert bei Eintritt des gesicherten Grundgeschäfts (physische Stromlieferungen) den entsprechenden Materialaufwand. Ineffektivitäten werden in den sonstigen betrieblichen Aufwendungen bzw. sonstigen betrieblichen Erträgen erfasst. Am Abschluss-Stichtag ist der errechnete beizulegende Zeitwert aus Sicht der Deutschen Telekom für alle vorstehend dargestellten, von den Konzerngesellschaften abgeschlossenen Stromtermingeschäfte positiv und beträgt umgerechnet 597 Mio. €. Wären für die künftigen Energiepreise, für die künftige Energieproduktionsmenge und für die künftigen Preise der Renewable Energy Credits andere Werte verwendet worden, hätten sich andere beizulegende Zeitwerte errechnet. Diese hypothetischen Abweichungen (Sensitivitäten) sind in der vorstehenden Tabelle dargestellt. Aus der Level 3-Bewertung wurde in der Berichtsperiode für alle vorstehenden Stromtermingeschäfte im sonstigen betrieblichen Ergebnis ein Nettoergebnis (Ertrag) von umgerechnet 112 Mio. € für unrealisierte Gewinne der Derivate erfasst. Zur Entwicklung der Buchwerte in der Berichtsperiode wird auf die entsprechende Tabelle verwiesen. Die Wertänderungen im Berichtszeitraum sind im Wesentlichen auf Veränderungen der beobachtbaren und der nicht beobachtbaren Energiepreise sowie auf Zinseffekte zurückzuführen. Außerdem wurde von T‑Mobile US eine Wertminderung erfasst für ein Projekt, dessen kommerzieller Produktionsbeginn noch nicht erreicht wurde, weil zu erwarten ist, dass die Vertragskonditionen zu Gunsten des Vertragspartners angepasst werden müssen, um die Projektrealisierung sicherzustellen. Die Entwicklung des noch in der Gewinn- und Verlustrechnung zu amortisierenden Day 1 Gains in der Berichtsperiode ist der nachfolgenden Tabelle zu entnehmen. Die lineare ertragswirksame Amortisation der Day 1 Gains während der kommerziellen Energieproduktion beläuft sich auf umgerechnet insgesamt 23 Mio. € pro Jahr. Aufgrund ihrer Eigenart bilden die Stromtermingeschäfte eine eigene Klasse von Finanzinstrumenten.

in Mio. €

 

 

 

USA

Übrige

Vertragslaufzeit ab kommerziellem Produktionsbeginn in Jahren

12 bis 15

15

Laufzeitende der Verträge, bei denen die kommerzielle Produktion bereits begonnen hat

2029 bis 2035

n.a.

Erwartete Energieproduktion in GWh pro Jahr

4.057

196

Erwartete Energiepreise pro MWh für den nicht beobachtbaren Zeitraum in Euro

 

37 bis 231

on-peak (d. h. Zeiten relativ hoher Energienachfrage) in Euro

26 bis 83

 

off-peak (d. h. Zeiten relativ niedriger Energienachfrage) in Euro

24 bis 66

 

on-peak/off-peak-Verhältnis

52 %

 

Länge des Zeitraums in Jahren, für den Energiepreise regelmäßig beobachtbar sind

bis zu 10

etwa 3

Länge des Zeitraums in Jahren, für den Preise für Renewable Energy Credits regelmäßig beobachtbar sind

etwa 3

n.a.

In den Level 3 zugeordneten finanziellen Vermögenswerten sind mit einem Buchwert von umgerechnet 224 Mio. € derivative finanzielle Vermögenswerte enthalten, die aus erworbenen Aktienoptionen zum Kauf von Anteilen an T‑Mobile US resultieren. Die jederzeit ausübbaren Aktienoptionen haben eine Laufzeit bis 2024, können teilweise zu festen sowie teilweise zu variablen Kaufpreisen ausgeübt werden und werden mithilfe eines Optionspreismodells bewertet. Dabei werden neben dem am Markt beobachtbaren Aktienkurs und den risikolosen Zinssätzen auch durchschnittliche, aus historischen und aktuellen Werten abgeleitete Aktienkursvolatilitäten der T‑Mobile US und vergleichbarer Unternehmen verwendet, da diese zum Abschluss-Stichtag einen zuverlässigeren Schätzwert für diesen Eingangsparameter darstellen als ausschließlich aktuelle Marktvolatilitäten. Der zum aktuellen Abschluss-Stichtag für die Aktienkursvolatilität verwendete Wert lag bei 26,2 % und stellt nach unserer Einschätzung den besten Schätzwert dar. Am Abschluss-Stichtag beträgt der errechnete beizulegende Zeitwert der Aktienoptionen umgerechnet 329 Mio. €. Wäre für die Aktienkursvolatilität ein anderer Wert verwendet worden, hätte sich ein anderer beizulegender Zeitwert errechnet. Diese hypothetischen Abweichungen (Sensitivitäten) sind in der vorstehenden Tabelle dargestellt. Aufgrund ihrer Eigenart bilden diese Instrumente eine eigene Klasse von Finanzinstrumenten. Der Transaktionspreis bei Vertragsschluss betrug Null. Weil nicht beobachtbare Eingangsparameter wesentlichen Einfluss auf die Bewertung der Optionen haben, wurde im Zeitpunkt der erstmaligen Erfassung der sich bei der Bewertung ergebende Fair Value von umgerechnet 1.005 Mio. € (vor Abzug von Transaktionskosten) nicht bilanziert. Vielmehr wird dieser Betrag über die Laufzeit der Optionen ertragswirksam amortisiert. Diese Amortisation modifiziert den Effekt aus der periodischen Bewertung der Optionen mit dem Bewertungsmodell und aktualisierten Bewertungsparametern. Alle Beträge aus der Optionsbewertung werden sowohl in der Bilanz (sonstige derivative finanzielle Vermögenswerte) als auch in der Gewinn- und Verlustrechnung (sonstiges Finanzergebnis) saldiert. Die Wertänderungen im Berichtszeitraum sind im Wesentlichen auf Veränderungen des Aktienkurses sowie des risikolosen Zinses zurückzuführen. In der Berichtsperiode wurden die Aktienoptionen teilweise ausgeübt. Die Entwicklung des noch in der Gewinn- und Verlustrechnung zu amortisierenden Betrags in der Berichtsperiode ist der nachfolgenden Tabelle zu entnehmen.

Weitere Informationen zu den Aktienoptionen finden Sie im Abschnitt „Sonstige finanzielle Vermögenswerte“.

In den Level 3 zugeordneten finanziellen Vermögenswerten ist mit einem Buchwert von 17 Mio. € ein derivativer finanzieller Vermögenswert enthalten, der aus einer erworbenen Option zum Verkauf der Anteile an der Cellnex Netherlands resultiert (Put-Option). Die Option wurde zeitgleich mit den Anteilen erworben, Optionsstillhalterin ist Cellnex. Der Ausübungspreis der Option entspricht grundsätzlich dem beizulegenden Zeitwert der Anteile, wobei jedoch für den Fall der Ausübung bis zum Ende des vierten Laufzeitjahres feste Mindestausübungspreise vereinbart sind. Die jederzeit ausübbare Option hat eine Laufzeit bis 2026 und wird mit einem Optionspreismodell bewertet. Unter Berücksichtigung der Volatilitäten vergleichbarer Unternehmen wurde für die Bewertung eine Anteilspreisvolatilität von 20 % verwendet, die nach unserer Einschätzung den besten Schätzwert für diesen nicht beobachtbaren Parameter darstellt. Der ebenfalls nicht beobachtbare beizulegende Zeitwert der Anteile beläuft sich am Abschluss-Stichtag auf 0,5 Mrd. €. Der errechnete beizulegende Zeitwert der Option beträgt am Abschluss-Stichtag 112 Mio. €. Wären für die Anteilspreisvolatilität und den beizulegenden Zeitwert der Anteile andere Werte verwendet worden, hätte sich ein anderer beizulegender Zeitwert errechnet. Diese hypothetischen Abweichungen (Sensitivitäten) sind in der vorstehenden Tabelle dargestellt. Die Gegenleistung (im Sinne des IFRS) der Deutschen Telekom für den Anteilserwerb entsprach dem beizulegenden Zeitwert der Anteile, der Transaktionspreis der Option betrug Null. Weil nicht beobachtbare Eingangsparameter wesentlichen Einfluss auf die Bewertung der Option haben, wurde im Zeitpunkt der erstmaligen Erfassung der sich bei der Bewertung ergebende Fair Value von 129 Mio. € nicht bilanziert. Vielmehr wird dieser Betrag über vier Jahre ertragswirksam amortisiert. Diese Amortisation modifiziert den Effekt aus der periodischen Bewertung der Option mit dem Bewertungsmodell und aktualisierten Bewertungsparametern. Alle Beträge aus der Optionsbewertung werden sowohl in der Bilanz (sonstige derivative finanzielle Vermögenswerte), als auch in der Gewinn- und Verlustrechnung (sonstige betriebliche Aufwendungen bzw. sonstige betriebliche Erträge) saldiert. Die Wertänderung im Berichtszeitraum ist im Wesentlichen auf den Anstieg des beizulegenden Zeitwerts der Anteile und die geringere Restlaufzeit zurückzuführen. Die Entwicklung des noch in der Gewinn- und Verlustrechnung zu amortisierenden Betrages in der Berichtsperiode ist der nachfolgenden Tabelle zu entnehmen.

Entwicklung der noch nicht amortisierten Beträge

in Mio. €

 

 

 

 

Stromtermin­geschäfte

Aktienoptionen

Put-Option über Anteile

Bewertung bei erstmaliger Erfassung

173

1.005

129

Bewertung bei erstmaliger Erfassung (Zugänge im Berichtszeitraum)

141

0

0

In Vorperioden ertragswirksam amortisierte Beträge

(29)

(328)

(19)

In der aktuellen Berichtsperiode ertragswirksam amortisierte Beträge

(6)

(38)

(16)

Kursdifferenzen

15

(49)

0

Abgänge in Vorperioden

0

(372)

0

Abgänge in der aktuellen Berichtsperiode

0

(134)

0

Nicht amortisierte Beträge zum 30. Juni 2022

294

84

94

In den Level 3 zugeordneten finanziellen Vermögenswerten (Ausgereichte Darlehen und sonstige Forderungen) ist mit einem Buchwert von 427 Mio. € die bedingte Kaufpreisforderung aus dem Verkauf eines 50 %-Anteils an GlasfaserPlus enthalten. Sie entsteht sukzessive bei Erreichung bestimmter Fortschritte beim Glasfaser-Ausbau und wird erfolgswirksam zum beizulegenden Zeitwert bewertet. Für die Bewertung legt die Deutsche Telekom die aktuelle Ausbauplanung der GlasfaserPlus zu Grunde. Zum aktuellen Abschluss-Stichtag ist davon auszugehen, dass von 2025 bis 2028 Zahlungen fällig werden. Der Spread der Schuldnerin IFM stellt einen nicht beobachtbaren Eingangsparameter dar, zum aktuellen Abschluss-Stichtag wurden bei der Abzinsung der einzelnen Zahlungen Werte zwischen 1,9 % und 2,1 % verwendet. Die verwendeten Annahmen stellen nach unserer Einschätzung den jeweils besten Schätzwert dar. Wären für die Höhe und die Fälligkeitszeitpunkte der Zahlungen und für den Spread andere Annahmen verwendet worden, hätte sich ein anderer beizulegender Zeitwert errechnet. Diese hypothetischen Abweichungen (Sensitivitäten) sind in der vorstehenden Tabelle dargestellt. Aus der Level 3-Bewertung der Forderung wurde in der Berichtsperiode im sonstigen betrieblichen Ergebnis ein Nettoergebnis (Aufwand) von 28 Mio. € für unrealisierte Abzinsungseffekte erfasst. Zur Entwicklung der Buchwerte in der Berichtsperiode wird auf die obenstehende Tabelle verwiesen. Die Wertänderung im Berichtszeitraum ist im Wesentlichen auf einen Anstieg der bewertungsrelevanten Zinssätze zurückzuführen. Aufgrund seiner Eigenart bildet dieses Instrument eine eigene Klasse von Finanzinstrumenten. Bei den übrigen, Level 3 zugeordneten finanziellen Vermögenswerten (Ausgereichten Darlehen und sonstigen Forderungen) mit einem Buchwert von 25 Mio. € handelt es sich um unwesentliche Sachverhalte, aus denen keine wesentlichen Wertschwankungen zu erwarten sind.

Weitere Informationen zum Gemeinschaftsunternehmen GlasfaserPlus mit IFM finden Sie im Abschnitt „Veränderung des Konsolidierungskreises und sonstige Transaktionen“.

Für die Level 3 zugeordneten zum beizulegenden Zeitwert über das sonstige Ergebnis oder zum beizulegenden Zeitwert erfolgswirksam bewerteten Forderungen aus Lieferungen und Leistungen sowie übrigen ausgereichten Darlehen und sonstigen Forderungen stellt das Kreditrisiko der jeweiligen Gegenpartei den wesentlichen Einflussfaktor bei der Ermittlung des beizulegenden Zeitwerts dar. Wären zum Abschluss-Stichtag um 1 % höhere (niedrigere) Ausfallraten anzusetzen gewesen, so wären bei unveränderten Bezugsgrößen die beizulegenden Zeitwerte der Instrumente um 1 % niedriger (höher) gewesen.

In den Level 3 zugeordneten zum beizulegenden Zeitwert erfolgswirksam bewerteten finanziellen Vermögenswerten sind mit einem Buchwert von 21 Mio. € weitere von Dritten erworbene Optionen zum Kauf von Unternehmensanteilen enthalten. Aus diesen Einzelsachverhalten sind keine wesentlichen Wertschwankungen zu erwarten. Aufgrund ihrer Eigenart bilden diese Instrumente eine eigene Klasse von Finanzinstrumenten.

Angaben zum Kreditrisiko

Gemäß den vertraglichen Vereinbarungen werden im Insolvenzfall sämtliche mit dem betreffenden Kontrahenten bestehenden Derivate mit positivem bzw. negativem beizulegenden Zeitwert aufgerechnet, und es verbleibt lediglich in Höhe des Saldos eine Forderung bzw. Verbindlichkeit. Die Salden werden im Regelfall bankarbeitstäglich neu berechnet und ausgeglichen. Von Kontrahenten, mit denen die Nettoderivateposition, d. h. der Saldo der positiven bzw. negativen beizulegenden Zeitwerte aller derivativen Finanzinstrumente, aus Sicht der Deutschen Telekom jeweils positiv ist, erhielt die Deutsche Telekom frei verfügbare Barmittel im Rahmen von Collateral-Verträgen in Höhe von 323 Mio. € (31. Dezember 2021: 1.616 Mio. €). Hierdurch wurde das Ausfallrisiko um 323 Mio. € (31. Dezember 2021: 1.590 Mio. €) reduziert, da den erhaltenen Barsicherheiten (Collaterals) am Abschluss-Stichtag in dieser Höhe entsprechende Nettoderivatepositionen gegenüberstehen. Für die derivativen Finanzinstrumente mit positivem beizulegendem Zeitwert, deren Buchwert zum Abschluss-Stichtag 1.734 Mio. € (31. Dezember 2021: 1.844 Mio. €) betrug, bestand aufgrund dieser Vereinbarungen zum 30. Juni 2022 ein verbleibendes Ausfallrisiko in Höhe von 259 Mio. € (31. Dezember 2021: 13 Mio. €).

An Kontrahenten, mit denen die Nettoderivateposition, d. h. der Saldo der positiven bzw. negativen beizulegenden Zeitwerte aller derivativen Finanzinstrumente, aus Sicht der Deutschen Telekom jeweils negativ war, stellte die Deutsche Telekom im Rahmen von Collateral-Verträgen zum Abschluss-Stichtag Barsicherheiten in Höhe von 827 Mio. € (31. Dezember 2021: 423 Mio. €). Den gezahlten Barsicherheiten stehen am Abschluss-Stichtag in Höhe von 655 Mio. € (31. Dezember 2021: 423 Mio. €) entsprechende Nettoderivatepositionen gegenüber, weshalb sie in dieser Höhe keinen Ausfallrisiken unterlagen.

Aufgrund ihrer engen Verbindung zu den entsprechenden derivativen Finanzinstrumenten bilden die erhaltenen (gezahlten) Collaterals eine eigene Klasse von finanziellen Verbindlichkeiten (Vermögenswerten). Darüber hinaus existieren keine wesentlichen, das maximale Ausfallrisiko von finanziellen Vermögenswerten mindernden Vereinbarungen. Das maximale Ausfallrisiko der übrigen finanziellen Vermögenswerte entspricht somit deren Buchwert.

Bei einem Großteil der von T‑Mobile US emittierten Anleihen hat T‑Mobile US gemäß der Anleihebedingungen das Recht, die Anleihen zu bestimmten Konditionen vorzeitig zu kündigen. Diese Kündigungsrechte stellen eingebettete Derivate dar und werden gesondert als derivative finanzielle Vermögenswerte in der Konzern-Bilanz angesetzt. Da sie keinem Ausfallrisiko unterliegen, bilden sie eine eigene Klasse von Finanzinstrumenten. Zu den Energy Forward Agreements, für die keine Sicherheiten gestellt werden, wird auf vorstehende Ausführungen verwiesen. Darüber hinaus existiert kein Ausfallrisiko aus im Bestand befindlichen eingebetteten Derivaten. Für die von Dritten erworbenen Optionen auf Aktien eines Tochterunternehmens der Deutschen Telekom sowie andere Unternehmensanteile bestehen keine Sicherheiten (siehe Angaben zuvor).

Im Zusammenhang mit Auktionen zum Erwerb von Spektrumlizenzen haben Tochtergesellschaften der Deutschen Telekom zusätzlich Barsicherheiten von umgerechnet 64 Mio. € hinterlegt (31. Dezember 2021: 90 Mio. €). Für von Sprint emittierte Verbindlichkeiten mit dem Recht der Gläubiger zur vorrangigen Tilgung bei Ausfall waren am Abschluss-Stichtag Zahlungsmittel von umgerechnet 81 Mio. € (31. Dezember 2021: 76 Mio. €) als Barsicherheit verpfändet. Diese Barsicherheiten unterliegen keinem wesentlichen Ausfallrisiko.