Logo

Themenfilter

Ergebnisse anzeigen

Ergebnisse

38 Leasing-Geber-Verhältnisse

Finanzierungs-Leasing-Verhältnisse. Die Deutsche Telekom ist Leasing-Geber im Rahmen von Finanzierungs-Leasing-Verhältnissen. Im Wesentlichen handelt es sich dabei um die Vermietung von Routern und anderer Hardware, die den Kunden der Deutschen Telekom für Daten- und Telefon-Netzwerk-Lösungen bereitgestellt werden.

Die Ableitung des Nettoinvestitionswerts aus Finanzierungs-Leasing-Verhältnissen kann der folgenden Tabelle entnommen werden:

in Mio. €

 

 

 

31.12.2021

31.12.2020

Mindest-Leasing-Zahlungen

240

260

Nicht garantierter Restwert

2

3

Bruttoinvestition

242

262

Noch nicht realisierter Finanzertrag

(13)

(15)

Nettoinvestition (Barwert der Mindest-Leasing-Zahlungen)

228

248

Die Bruttoinvestition und der Barwert der ausstehenden Mindest-Leasing-Zahlungen sind in folgender Tabelle dargestellt:

in Mio. €

 

 

 

 

 

31.12.2021

31.12.2020

 

 

 

 

 

Fälligkeit

Bruttoinvestition

Barwert der
Mindest-Leasing-
Zahlungen

Bruttoinvestition

Barwert der
Mindest-Leasing-
Zahlungen

Bis 1 Jahr

93

88

93

87

1 bis 2 Jahre

78

72

74

69

2 bis 3 Jahre

45

44

46

44

3 bis 4 Jahre

15

15

35

34

4 bis 5 Jahre

6

5

9

8

Über 5 Jahre

5

5

5

4

 

242

228

262

248

Operating-Leasing-Verhältnisse. Die Deutsche Telekom ist Leasing-Geber im Rahmen von Operating-Leasing-Verhältnissen. Bei den zugrunde liegenden Verträgen handelt es sich im Wesentlichen um die Vermietung von Mobilfunkendgeräten im operativen Segment USA, Mobilfunk-Standorten, Gebäude- und Kollokationsflächen sowie Teilnehmeranschlussleitungen. Verträge zur Überlassung von Modems/Routern der aktuellen Gerätegeneration an Privatkunden im Bereich Festnetz-Massenmarkt werden, insoweit die Modem- und Router-Funktionalitäten in einem Gerät verbaut sind, hingegen nicht als Leasing-Verhältnisse definiert.

Bei der Vermietung von Endgeräten im operativen Segment USA können Kunden während der Vertragslaufzeit einmal im Monat ein neues Endgerät erhalten. Bei Erhalt des neuen Endgeräts oder zum Ende der Vertragslaufzeit gibt der Kunde das Endgerät zurück oder erwirbt es. Der Kaufpreis am Ende des Leasing-Vertrags wird zu Vertragsbeginn festgelegt und ist der geschätzte Endgeräte-Restwert. Dieser basiert auf dem Endgerätetyp und der geleisteten Anzahlung. Die Verträge enthalten keine Restwertgarantien oder variablen Leasing-Zahlungen. Die Verträge enthalten darüber hinaus keine Beschränkungen oder Zusagen. Endgeräte, die der Kunde zurückgibt, werden aufbereitet und entweder im Sekundärmarkt verkauft oder als Austauschgerät für defekte Endgeräte verwendet. Dadurch wird das Restwertrisiko der zurückgegebenen Endgeräte gemindert.

Die Vermietung von Teilnehmeranschlussleitungen und von Flächen an Wholesale-Festnetz-Kunden (z. B. Kollokationsflächen) wird ebenfalls als Leasing-Verhältnis eingestuft. Die Deutsche Telekom ist regulatorisch dazu verpflichtet, Kollokationsflächen und Teilnehmeranschlussleitungen Wettbewerbern zugänglich zu machen. Anders als bei nicht regulierten Produkten ist das Restwertrisiko für diese Vermögenswerte eher gering, da die Wettbewerber auf die Nutzung dieser Vermögenswerte wirtschaftlich angewiesen sind. Im unwahrscheinlichen Fall, dass Kollokationsflächen und Teilnehmeranschlussleitungen einmal nicht vermietet sind, strebt die Deutsche Telekom an, neue Mieter für die leerstehenden Flächen oder unvermieteten Leitungen zu finden. Bei eigenen Mobilfunk-Standorten strebt die Deutsche Telekom ebenfalls an, möglichst alle nicht selbst genutzten freien Flächen weiter zu vermieten. Das Ziel dabei ist, durch die Weitervermietung den Leerstand ungenutzter Flächen weitestgehend zu reduzieren und die Kosten zu verteilen.

Für nachfolgende Vermögenswerte der Sachanlagen bestehen Operating Leasing-Verhältnisse:

in Mio. €

 

 

 

 

 

Grundstücke und Bauten

Technische Anlagen und Maschinen

Sonstige Anlagen, Betriebs- und Geschäfts­ausstattung

Gesamt

Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten

 

 

 

 

Stand zum 31. Dezember 2019

80

1.578

0

1.657

Währungsumrechnung

(1)

(710)

0

(712)

Veränderung Konsolidierungskreis

0

5.124

0

5.124

Zugänge

0

2.600

0

2.600

Abgänge

(14)

(2.490)

0

(2.505)

Veränderung aus zur Veräußerung gehaltenen langfristigen Vermögenswerten und Veräußerungsgruppen

(61)

0

0

(61)

Umbuchungen

(1)

218

2

219

Stand zum 31. Dezember 2020

2

6.318

2

6.322

Währungsumrechnung

0

352

0

352

Veränderung Konsolidierungskreis

0

0

0

0

Zugänge

0

1.134

0

1.134

Abgänge

0

(3.733)

0

(3.733)

Veränderung aus zur Veräußerung gehaltenen langfristigen Vermögenswerten und Veräußerungsgruppen

0

0

0

0

Umbuchungen

20

167

2

189

Stand zum 31. Dezember 2021

22

4.239

3

4.264

Kumulierte Abschreibungen und Wertminderungen

 

 

 

 

Stand zum 31. Dezember 2019

(59)

(762)

0

(821)

Währungsumrechnung

1

129

0

130

Veränderung Konsolidierungskreis

0

0

0

0

Zugänge (planmäßige Abschreibungen)

(1)

(2.642)

0

(2.644)

Zugänge (Wertminderungen)

0

0

0

0

Abgänge

12

1.215

0

1.227

Veränderung aus zur Veräußerung gehaltenen langfristigen Vermögenswerten und Veräußerungsgruppen

44

0

0

44

Umbuchungen

3

(96)

0

(94)

Zuschreibungen

0

0

0

0

Stand zum 31. Dezember 2020

(1)

(2.156)

(1)

(2.157)

Währungsumrechnung

0

(157)

0

(157)

Veränderung Konsolidierungskreis

0

0

0

0

Zugänge (planmäßige Abschreibungen)

(1)

(2.716)

(1)

(2.718)

Zugänge (Wertminderungen)

0

0

0

0

Abgänge

0

2.521

0

2.521

Veränderung aus zur Veräußerung gehaltenen langfristigen Vermögenswerten und Veräußerungsgruppen

0

0

0

0

Umbuchungen

(18)

(92)

0

(109)

Zuschreibungen

0

0

0

0

Stand zum 31. Dezember 2021

(20)

(2.599)

(2)

(2.621)

Buchwerte

 

 

 

 

Stand zum 31. Dezember 2020

1

4.163

1

4.164

Stand zum 31. Dezember 2021

2

1.640

2

1.644

in Mio. €

 

 

 

 

 

 

Grundstücke und Bauten

Technische Anlagen und Maschinen

Sonstige Anlagen, Betriebs- und Geschäfts­ausstattung

Gesamt

 

Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten

 

 

 

 

 

Stand zum 31. Dezember 2019

80

1.578

0

1.657

 

Währungsumrechnung

(1)

(710)

0

(712)

 

Veränderung Konsolidierungskreis

0

5.124

0

5.124

 

Zugänge

0

2.600

0

2.600

 

Abgänge

(14)

(2.490)

0

(2.505)

 

Veränderung aus zur Veräußerung gehaltenen langfristigen Vermögenswerten und Veräußerungsgruppen

(61)

0

0

(61)

 

Umbuchungen

(1)

218

2

219

 

Stand zum 31. Dezember 2020

2

6.318

2

6.322

 

Währungsumrechnung

0

352

0

352

 

Veränderung Konsolidierungskreis

0

0

0

0

 

Zugänge

0

1.134

0

1.134

 

Abgänge

0

(3.733)

0

(3.733)

 

Veränderung aus zur Veräußerung gehaltenen langfristigen Vermögenswerten und Veräußerungsgruppen

0

0

0

0

 

Umbuchungen

20

167

2

189

 

Stand zum 31. Dezember 2021

22

4.239

3

4.264

 

Kumulierte Abschreibungen und Wertminderungen

 

 

 

 

 

Stand zum 31. Dezember 2019

(59)

(762)

0

(821)

 

Währungsumrechnung

1

129

0

130

 

Veränderung Konsolidierungskreis

0

0

0

0

 

Zugänge (planmäßige Abschreibungen)

(1)

(2.642)

0

(2.644)

 

Zugänge (Wertminderungen)

0

0

0

0

 

Abgänge

12

1.215

0

1.227

 

Veränderung aus zur Veräußerung gehaltenen langfristigen Vermögenswerten und Veräußerungsgruppen

44

0

0

44

 

Umbuchungen

3

(96)

0

(94)

 

Zuschreibungen

0

0

0

0

 

Stand zum 31. Dezember 2020

(1)

(2.156)

(1)

(2.157)

 

Währungsumrechnung

0

(157)

0

(157)

 

Veränderung Konsolidierungskreis

0

0

0

0

 

Zugänge (planmäßige Abschreibungen)

(1)

(2.716)

(1)

(2.718)

 

Zugänge (Wertminderungen)

0

0

0

0

 

Abgänge

0

2.521

0

2.521

 

Veränderung aus zur Veräußerung gehaltenen langfristigen Vermögenswerten und Veräußerungsgruppen

0

0

0

0

 

Umbuchungen

(18)

(92)

0

(109)

 

Zuschreibungen

0

0

0

0

 

Stand zum 31. Dezember 2021

(20)

(2.599)

(2)

(2.621)

 

Buchwerte

 

 

 

 

 

Stand zum 31. Dezember 2020

1

4.163

1

4.164

 

Stand zum 31. Dezember 2021

2

1.640

2

1.644

 

Die künftigen Mindest-Leasing-Zahlungen aus unkündbaren Operating Leasing-Verhältnissen können der folgenden Tabelle entnommen werden:

in Mio. €

 

 

Fälligkeit

31.12.2021

31.12.2020

Bis 1 Jahr

771

1.822

1 bis 2 Jahre

371

393

2 bis 3 Jahre

255

232

3 bis 4 Jahre

268

241

4 bis 5 Jahre

219

203

Über 5 Jahre

861

751

 

2.745

3.641

Der Rückgang der zukünftigen Mindest-Leasing-Zahlungen resultiert im Wesentlichen aus dem Rückgang von Verträgen aus der Endgerätevermietung im operativen Segment USA.

Router
Koppelelemente, die zwei oder mehr Subnetze miteinander verbinden. Darüber hinaus können Router die Grenzen eines Netzwerks erweitern und den Datenverkehr kontrollieren, indem sie fehlerbehaftete Datenpakete nicht weiterleiten.
Zum Glossar
TAL – Teilnehmer-Anschlussleitung
Haben Wettbewerber ihr Netz nicht selbst bis zum Kunden ausgebaut, können sie bei der Telekom die Teilnehmer-Anschlussleitung mieten. Das Netz der Wettbewerber endet dabei in den örtlichen Vermittlungsstellen. Die TAL stellt die Verbindung zwischen ihrem Netz und dem Abschlusspunkt in der Wohnung der Kunden dar. Die TAL wird deshalb auch als „letzte Meile“ bezeichnet.
Zum Glossar
Wholesale
(engl.) – Großhandel. Bezeichnung für die Abgabe von Leistungen an Dritte, die diese ihren Endkunden direkt oder verarbeitet zur Verfügung stellen.
Zum Glossar