Logo

Themenfilter

Ergebnisse anzeigen

Ergebnisse

Gesamtaussage des Vorstands zur voraus­sichtlichen Entwicklung des Konzerns

Unseren Wachstumskurs auf beiden Seiten des Atlantiks setzten wir auch im Jahr 2021 erfolgreich fort. Die starke Entwicklung der vergangenen Jahre wollen wir noch übertreffen und den Konzern mit nachhaltigem Wachstum in die Zukunft führen. Auf unserem Kapitalmarkttag im Mai 2021 haben wir unsere mittelfristige Strategie und den finanziellen Ausblick vorgestellt. Wichtige Meilensteine zur langfristigen Sicherung der unternehmerischen Kontrolle an T‑Mobile US konnten wir bereits passieren und auch auf dieser Seite des Atlantiks sind bedeutende Transaktionen und Reorganisationen zum Abschluss gekommen. Mit dieser starken Ausgangsposition wollen wir unseren Erfolg auch in Zukunft mit soliden finanziellen Wachstumsraten untermauern, die Technologie-Führerschaft mit den besten und modernsten Netzen weiter ausbauen und damit unsere Strategie „Leading Digital Telco“ umsetzen.

Damit verbunden sind unsere finanziellen Ziele bis 2024, die wir auf unserem Kapitalmarkttag im Mai 2021 kommuniziert haben. Zwischen 2020 und 2024 wollen wir pro Jahr die folgenden durchschnittlichen Wachstumsraten (CAGR) bzw. Ziele für unsere wichtigsten finanziellen Leistungsindikatoren erreichen:

  • Der Umsatz soll durchschnittlich um 1 bis 2 % steigen; die durchschnittliche Wachstumsrate des Service-Umsatzes soll 3 bis 4 % betragen.
  • Das bereinigte EBITDA AL soll durchschnittlich um 3 bis 5 % steigen; das bereinigte Core EBITDA AL, d. h. das bereinigte EBITDA AL ohne Umsätze aus der Endgerätevermietung in den USA, soll durchschnittlich um 5 bis 6 % steigen.
  • Der Free Cashflow AL (vor Ausschüttung und Investitionen in Spektrum) soll kontinuierlich steigen und im Jahr 2024 über 18 Mrd. € betragen.
  • Das Ergebnis je Aktie (bereinigt um Sondereinflüsse) soll im Jahr 2024 über 1,75 € betragen.

Für 2022 erwarten wir nachfolgende Entwicklung gegenüber dem Vorjahr – dabei gehen wir von einem vergleichbaren Konsolidierungskreis und konstanten Wechselkursen aus:

  • Unser Umsatz wird 2022 voraussichtlich zunächst stabil verlaufen. Für den Service-Umsatz erwarten wir einen leichten Anstieg.
  • Das bereinigte EBITDA AL wird 2022 bei rund 36,5 Mrd. € erwartet. Im Berichtsjahr lag das bereinigte EBITDA AL bei 37,3 Mrd. € bzw., auf vergleichbarer Basis zu dem für 2022 prognostizierten bereinigten EBITDA AL, bei 36,5 Mrd. €. Für das bereinigte Core EBITDA AL erwarten wir für 2022 einen Anstieg von rund 5 %.
  • Der Free Cashflow AL soll 2022 auf rund 10 Mrd. € wachsen. 2021 lag der Free Cashflow AL bei 8,8 Mrd. € bzw., auf vergleichbarer Basis zu dem für 2022 prognostizierten Free Cashflow AL, bei 8,4 Mrd. €.
  • Für das Ergebnis je Aktie (bereinigt um Sondereinflüsse) erwarten wir im Jahr 2022 einen leichten Anstieg.
AL – after leases
Seit Beginn des Geschäftsjahres 2019 berücksichtigen wir bei der Definition unserer finanziellen Leistungsindikatoren die Auswirkungen der verpflichtenden Erstanwendung des Rechnungslegungsstandards IFRS 16 „Leases“. Zur Ermittlung des „EBITDA after leases“ (EBITDA AL) wird das EBITDA um die Abschreibungen der aktivierten Nutzungsrechte und die Zinsaufwendungen für die passivierten Leasing-Verbindlichkeiten angepasst. Bei der Ermittlung des „Free Cashflow after leases“ (Free Cashflow AL) wird der Free Cashflow um die Tilgung von Leasing-Verbindlichkeiten angepasst.
Zum Glossar